Bilderbuch und Textkiste - Die sieben Flammen
   
Komm und sieh >
  Willkommen
  Bilder
  Herbstbilder
  Bilderspruch
  Vertrauen
  Trauung
  => Die sieben Flammen
  => Ein Hochzeitslied
  Trauer
  Astrologie
  Baumhoroskop
  Indianerhoroskop
  Chinesische Jahreszahlen
  Linkliste
  Neuigkeiten
  Gästebuch
  Kontakt
  Forum (Beta!)

Die sieben Flammen

Die sieben Flammen
Wie ein jeder weiß,
wohnen sieben Flammen im Weltall,
und sie bilden zusammen
die Luft, die wir atmen,
und den Boden unter unseren Füßen,
kurzum, alles und jedes.
Aber nun wohnen da auch
sieben Flammen in jedem Menschen,
denn jeder Mensch ist ein kleines Weltall
- und deshalb stehen hier
sieben brennende Kerzen auf diesem Leuchter.

Die erste Flamme ist die Flamme der Sonne,
die die Quelle ist und der Wächter aller Dinge.
So wird auch jedes Kind
ein wenig aus der Sonne geboren
und von der Sonne beschützt.

Die zweite Flamme ist die Flamme der Sprache.
Mit feurigen Worten suchen Menschen einander,
und eine feurige Zunge, die stammelt,
ist besser als ein kluger Kopf, der schweigt.

Die dritte Flamme ist die Flamme der Leidenschaft.
Sie lehrt einen die Liebe,
sie erfaßt einem den ganzen Leib,
so daß ein Mensch eine brennende Seele wird,
ein lodernder Baum, der heil bleibt.

Die vierte Flamme ist die von Hunger und Durst,
wie geschrieben steht:
Hunger ist ein Feuer, das Steine verschlingt,
Durst ist ein Feuer, nicht auszulöschen von einem Meer.

Die fünfte Flamme ist Gott,
der seine Funken aussendet in alles, was lebt,
bis in den Himmel und in den Abgrund.

Die sechste Flamme ist die Flamme der Musik -
man kann sie in den Ohren haben, um damit zu hören,
um im Mund, um damit zu singen,
in den Händen, um damit zu spielen,
und in den Füßen, um damit zu tanzen.

Die siebente Flamme ist die Flamme der Hoffnung,
die aus Menschen
Kinder, Landstreicher und Propheten macht,
so daß sie singen:
Siebzig mal sieben Bäume werden blühen, wo wir wohnen.
Licht wird auf dem Wasser schäumen.

Ich hoffe, daß euer Kind ein Mensch wird,
aus dem Flammen schlagen und die Funken sprühen.

Huub Oosterhuis






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

   

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Schau die Bilder an und wühle in der Textkiste